KM verliert auswärts knapp gegen Hausmannstätten mit 3:2

Unsere Burschen bemühten sich sehr, doch war der Ausfall von 9 Stammspielern (im Vergleich zum Herbst) dann doch etwas zu viel.

Anfänglich ist das Spiel eher ausgeglichen. Hausmannstätten versucht jedoch Druck zu machen. Immer wieder wird der Ball gefährlich in unsere Hälfte gebracht. In der 13. Spielminute ein Freistoss von der rechten Seite für die Gastgeber. Hausmannstätten nutzt die Möglichkeit und der Stürmer trifft per Kopfball.

In der 30. Spielminute ein Angriff unserer jungen Mariatroster Elf. Nach Stanglpass zur Mitte gleicht Marcel Marterer zum 1:1 aus. Aber bereits  sieben Minuten später ein Angriff der Hausmannstättener über die rechte Seite. Den hohen Ball nimmt sich der heimische Stürmer mit der Brust herunter und stellt abermals die Führung für seine Mannschaft her. Mit dem 2:1 geht es in die Pause.

Nach Wiederbeginn dauert es rund zehn Minuten bis die entgültuge Entscheidung fällt. 3:1 für Hausmannstätten aus sehr abseitsverdächtiger Position.

In der Nachspielzeit sind es dann wieder unsere Mariatroster, die nochmals jubeln dürfen. Freistoss, Alfred Danda erzielt den Anschlusstreffer zum 3:2 aber leider zu spät, denn kurz danach ertönte der Schlusspfiff.

 

Fazit: Zu Hause gegen Vasoldsberg sahen wir eine Topleistung und in Hausmannstätten war die Leistung doch eher durchwachsen. Solche Leistungsschwankungen sind für eine derart junge Mannschaft normal und werden mit der zuhnehmenden Spielpraxis wohl bald minimiert werden können.

Somit werden wir diesen Freitag um 19 Uhr zu Hause gegen den ESK wieder zum Angriff blasen! Viel Erfolg dabei!

 

lgO

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.